Corona-Regeln für den Gottesdienstbesuch

Ab sofort gilt beim Gottesdienstbesuch in unserer Kirchengemeinde die 3-G-Regel. Teilnehmen können Menschen, die genesen oder geimpft sind, oder einen aktuellen Negativ-Test aus einer Teststation vorlegen. Es werden keine persönliche Kontaktdaten mehr erfasst.

Dazu die Gemeindeleitung:
„Wir bitten sie am Eingang unserem Willkommensteam die jeweiligen Nachweise zu zeigen. In der Kirche halten wir Abstand und tragen die Maske auch am Platz. Da unsere Kirche nur vorgeheizt werden kann, ziehen Sie sich bitte warm an.
Wir bitten um Verständnis. Vielen Dank.
Wir freuen uns sehr auf ihren Gottesdienstbesuch, weil Gemeinschaft uns alle stärkt.“

Stellenangebote

Pädagogische Fachkraft

Teilzeit / 19,5 Stunden / vorerst befristet bis 31.12.2022

Vertretung Küsterdienst

auf Basis eines Stundennachweises

-> näheres siehe unter „Stellenangebote“

Familiengottesdienst an der frischen Luft

Zusammen mit dem CVJM feiert die Ev. Kirchengemeinde einen Familiengottesdienst an der frischen Luft am Sonntag, den 29. August um 10 Uhr auf der CVJM-Wiese beim Kallenfelser Turnerheim. Das Motto lautet: „Wenn ich einen Wunsch frei hätte, dann…“ Es geht um den König Salomo.

Pfarrer Dressel: „Am Sonntag ist der letzte Ferientag. Deshalb werden wir im Gottesdienst allen Kindern und Jugendlichen, die montags wieder zur Schule gehen werden, einen besonderen Segen zusprechen, damit sie Mut und Kraft bekommen.“

Beim Gottesdienstbesuch sind die üblichen Hygiene- und Abstandsregeln einzuhalten.

Anmeldungen zu den Gottesdiensten bitte bis Freitag, den 27. August beim: Gemeindebüro telefonisch unter 06752 / 3081 oder per eMail: gemeindeamt@kgm-kirn.de

Plan B:

Bei schlechtem Wetter findet der Gottesdienst in der Ev. Kirche Kirn statt: Aktuelle Infos über die Gemeinde-Homepage: www.kgm-kirn.de

Wir freuen uns auf Sie!

Spendenaufruf der Kirchen für die Opfer der Unwetter-Katastrophe

Die Bilder und Berichte von den aktuellen Unwettern und Überschwemmungen erschrecken: Menschen sind gestorben, Häuser eingestürzt und Keller überflutet. Helferinnen und Helfer arbeiten bis an die Grenzen ihrer Belastbarkeit.
Zahlreiche Mitbürger aus Kirn und den Umlandgemeinden werden schmerzvoll erinnert an die beiden Hochwasser-Ereignisse in den 90er Jahren.
Die Evangelische und Katholische Kirchengemeinden Kirn rufen zu Spendenaktionen für alle Betroffenen der Unwetterkatastrophe auf. Beide Kirchen haben gemeinsam mit Diakonie und der Caritas dazu Spendenkonten eingerichtet.

Diakonie
Stichwort Hochwasserhilfe
IBAN: DE 79 3506 0190 1014 1550 20

Caritas
Stichwort: Spende Hochwasserhilfe
IBAN: DE42 5855 0130 0000 2088 50

Dazu die beiden Pfarrer Stephan Wolff und Volker Dressel:
„Lasst uns die Menschen vor Ort unterstützen. Gott stärke die Vielen, die vom Unwetter betroffen sind, und alle Helfer und Helferinnen.“