Förderverein Jugendtreff

Förderverein ‚Der Treff e. V. ‚

Wir als Förderverein unterstützen die wertvolle Arbeit der Jugendleiterin Jutta Behn und unseres Jugendleiters Christian Mühlig. Der Jugendlichen werden im Treff im Evangelischen Gemeindezentrum und im Jugendcafe betreut. Wir, der Förderverein tun dies mit ansehnlichen Mittel im finanziellen und auch im ideellen Bereich. Das Bedürfnis nach Offener Jugendarbeit wächst, je mehr Familien auseinanderfallen und die Anonymität zunimmt. Die offenen Türen gewinnen an Bedeutung, da sie flexibler und offener auf die Jugendprobleme reagieren. ‚Offene Jugendarbeit‘ ist Präventionsarbeit in vielerlei Hinsicht. Ein ungenügendes Angebot an Arbeits- und Ausbildungsplätzen, zunehmende Arbeitslosigkeit und Armut der Familien und insbesondere von Jugendlichen, verstärken zunehmend die Zukunftsangst und Perspektivlosigkeit unter den jungen Menschen. Es wird für sie immer schwerer, ihren Platz in der Gesellschaft zu finden. Besonders betroffen ins hiervon auch die große Zahl von Aussiedlerjugendlichen. Was passiert nun mit den vielen Jugendlichen, die keiner geregelten Arbeit nachgehen können. Entweder sie liegen auf der Straße oder es gibt Einrichtungen wie diese hier, die den Jugendlichen eine Bleibe garantiert.
Unsere Ziele der offenen Jugendarbeit bestehenin der zweckfreien Begegnungsmöglichkeit,

* der Kommunikation
* der Beheimatung und der Ermöglichung
sozialer Beziehungen untereinander
und zu den Mitarbeiter/Innen
* Sport, Spiel und Geselligkeit bieten gute
Freizeitmöglichkeiten an, mit
Lernchancen und
Entfaltungsmöglichkeiten

Die ‚Offene Jugendarbeit‘ die getragen wird von der Evangelischen Kirchengemeinde, und die massiv vom Förderverein unterstützt wird, ist zu einem Erfolgsmodell in Kirn geworden. Im Treff und im Jugendcafe werden täglich bis zu 50-70 Jugendlichen betreut.
Hoffen wir, dass wir die Arbeit des Treffs auch in Zukunft weiterhin so tatkräftig unterstützen können!!!!

Unser Förderverein

Offene Jugendarbeit eine Investition für die Zukunft unserer Stadt. Sie verbessert das soziale Klima in unserer Stadt, fördert das soziale Verhalten des Einzelnen. Wenn wir verantwortungsbewusst an Morgen denken, müssen wir heute schon handeln. Jugendliche haben neben ihren Träumen auch ganz reale Vorstellungen von ihrer Zukunft. Einen guten Schulabschluss, einen bestimmten Ausbildungsplatz, eine gesicherte Zukunft u.ä. Sie haben aber auch Sorgen, denn der Weg in die Zukunft ist nicht immer leicht. Die Mitglieder des Fördervereins ‚Der Treff e.V.‘ begleiten seit Jahren finanziell und ideell die Offene Jugendarbeit in der Trägerschaft der Evangelischen Kirchengemeinde Kirn. Durch viel Energie, investierte Zeit, Geduld und Ausdauer ist der ‚Treff‘ zu einem Ort geworden, an dem sich viele Jugendliche wohlfühlen. Das Konzept des ‚Treffs‘ hat sich bestens bewährt. Ca. 60 Jugendliche (insgesamt 100) besuchen täglich den ‚Treff‘.

Wir:

* bieten Raum und Zeit zum Zuhören und zu gemeinsamen Aktivitäten

* kooperieren mit der Drogenberatung der Caritas, dem Arbeitskreis Prävention und der Hauptschule Kirn

* organisieren jugendkulturelle Veranstaltung

* führen Freizeiten durch (z.B. Kletter-, Kanu- und Mädchenfreizeiten)

Der ‚Treff‘ in Kirn existiert seit 1994. Er ist offen orientiert für alle Altersgruppen, Kulturen, Ethnien, Konfessionen und Religionen. Zwei pädagogische Fachkräfte arbeiten mit einem ständig wachsenden Kreis von ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zusammen. Mit seinem Engagement und seiner Unterstützung hat es der Förderverein geschafft, dem Jugendtreff die Eröffnung eines Jugendcafes zu ermöglichen. Seit September 2003 hat das Jugendcafe in der Bürgermeister-Rau-Straße seine Türen geöffnet! Bilder dazu seht ihr in der Bildergalerie. Dafür möchten wir im Namen aller Jugendlichen ganz herzlich Danke sagen!

 

Kontakt:
Vorsitzender des Fördervereins Jürgen Ding
Kontakt über das Ev. Gemeindeamt, Hedwigsgärten 2, 55606 Kirn, Tel. 06752/3081

http://www.jugendtreff-kirn.de/