Gospelgottesdienst am 15. Januar

Combo Jubiläums-Konzert 2014

Die Evangelische Kirchengemeinde feiert am 15. Januar einen Gospelgottesdienst

zusammen mit der Kirchencombo unter der Leitung von Petra Franzmann um 18 Uhr im Ev. Gemeindezentrum Kirn.

Das Motto lautet: „Wenn Christen mit Liedern protestieren…“

Durch biblische Poesie, tröstliche Lieder und Gospelsongs der Combo lassen wir uns für das neue Jahr in Schwung bringen.

Herzliche Einladung…

36. Ev. Kirchentag in Berlin – 24. – 28. Mai 2017 „Du siehst mich“

Erste Informationen und oft gestellt Fragen zum Kirchentag und der Gemeinschaftsfahrt des Kirchenkreises an Nahe und Glan

Was ist Kirchentag?

Wenn Sie noch nie auf einem Kirchentag waren, dann ist es das Einfachste einmal mit zu fahren. Dann haben Sie einen ungefähren Eindruck vom Kirchentag. Von Mittwoch bis Sonntag haben Sie ein volles Programm rund um Themen des Glaubens und der Kirche: Gottesdienste, Bibelarbeiten, Workshops, Ausstellungen, Theater, Musik, Open Air Konzerte, und und und. Der Kirchentag findet an verschiedenen Stellen verteilt über die ganze Stadt statt. Der Kirchentag beginnt mit den Eröffnungsgottesdiensten und dem Abend der Begegnung am Mittwoch und endet mit dem Abschlussgottesdienst am Sonntag. Dazwischen kann sich jeder ein eigenes Programm zusammenstellen. Es beginnt jeweils morgens in aller Frühe und endet in der Nacht. In den letzten Jahren waren es rund 100.000 Dauer-Teilnehmende, die am Kirchentag dabei waren. Eine Vielzahl von Informationen zum Kirchentag finden Sie im Internet unter www.kirchentag.de

Wie lange dauert die Fahrt?

Die Gemeinschaftsfahrt des Kirchenkreises dauert von Mittwoch bis Sonntag. Wir starten so, dass wir an den Eröffnungsgottesdiensten am Mittwoch (voraussichtlich 18.00 Uhr) teilnehmen können und fahren nach einem Abschlussgottesdienst an der Quartierschschule (Ende ca. 10.30 Uhr) zurück.

Preise: Was kostet es?

Dauerkarte Normal 98.00 €

Familienkarte 158.00 €
* für Eltern oder Elternteile mit Kindern bis 25 Jahre
* für Großeltern mit Enkelkindern bis 25 Jahre
* für in einer Partnerschaft lebende Erwachsene mit Kindern bis 25 Jahre

Ermäßigte Dauerkarte 54.00 €
* für alle Teilnehmenden bis einschließlich 25 Jahre
* für Menschen mit Behinderung (Merkzeichen im Ausweis erforderlich)
* für Studierende (Nachweis erforderlich)
* für Rentnerinnen und Rentner (Nachweis erforderlich) – wenn es deren wirtschaftliche Lage erfordert

Förderkarte 26.00 €
* für Grundsicherungsempfängerinnen und -empfänger (Nachweis erforderlich)
* für ALG-II-Bezieherinnen und -bezieher (Nachweis erforderlich)

Bus (Hin- und Rückfahrt – pro Person) 73.00 €
Übernachtung: 21 € Einzelpersonen, 42 € Familien

Wer kann mit fahren?

Es kann jeder mitfahren, der sich über den Kirchenkreis anmeldet (siehe dazu weiter unten). Eine Buchung „nur Bus“ ohne eine Anmeldung zum Kirchentag ist nicht möglich. Teilnehmende unter 18 Jahren können nur mitgenommen werden, wenn sie Teil einer Gruppe sind, oder es einen Erwachsenen gibt, der für den/die Jugendliche/n verantwortlich ist.

Wie komme ich hin? Wann fahren wo die Busse?

Sie können separat anreisen oder mit den Bussen des Kirchenkreises mit fahren. Dieses Jahr fahren wir wieder mit den Bussen der Firma „Nahegold“. Bitte geben sie bei ihrer Anmeldung an, ob sie einen Busplatz benötigen. Die Busse starten (und enden) an verschiedenen Haltepunkten.  In der Regel sind dies: Kirn, Bad Sobernheim, Meisenheim, Roxheim, Waldlaubersheim (Mitfahrparkplatz), KH Johanneskirche, KH Diakonie. Genaue Abfahrtspunkte und Abfahrtszeiten werden noch bekannt gegeben! Zusteigen an separaten Haltepunkten ist nicht möglich.

Die Busse fahren nach Berin zum Gemeinschaftsquartier (Schule). Von dort gelangen sie mit dem ÖPNV (Bus und Bahn) zu ihren Privatquartieren (sofern Sie nicht in der Schule sind) und den Eröffnungsgottesdiensten. Bitte beachten sie auch den nachfolgenden Punkt: Quartier. Am Sonntag holen die Busse uns wieder an der Quartierschule ab. Wir feiern unseren Abschlussgottesdienst voraussichtlich an der Quartierschzle und fahren von dort zurück.

Zur Busfahrt, insbesondere der Rückfahrt, erhalten Sie noch gesonderte detaillierte Informationen.

Quartier: Gemeinschaftsquartier und Privatquartier

Sofern Sie sich nicht selbst um ein Quartier in Berlin kümmern, bietet der Kirchentag zwei Möglichkeiten der Übernachtung an: Gemeinschaftsquartier in der Schule oder Privatquartier. Der Normalfall ist die Übernachtung in der Schule. Wenn sie in der Schule übernachten, schlafen sie mit jeweils ca. 8-10 Personen auf Isomatten/Luftmatratze und Schlafsack (bitte selbst mitbringen) in den Klassenräumen. Frühstück erhalten sie morgens in der Schule. Tagsüber ist die Schule geschlossen. Für ältere Personen, ggf. Familien oder Teilnehmende mit Einschränkungen gibt es die Möglichkeit des Privatquartiers. Dabei vermittelt der Kirchentag Kontakte zu Privatpersonen, bei denen sie übernachten und morgens ein Frühstück erhalten. Vor Beginn der Fahrt, erhalten sie den Namen und Anschrift ihres Gastgebers, so dass sie Kontakt mit ihm aufnehmen können.

Wenn sie sich zur Gemeinschaftsfahrt anmelden, sind alle Teilnehmenden unserer Fahrt in der selben Schule untergebracht. Die Organisation und Verpflegung vor Ort wird auch dieses mal wieder bei dem erfahrenen Team der bündischen Jugend realisiert. Im allgemeinen organisieren wir in der Quartierschule ein Nachtcafe, in dem sie mit den anderen Teilnehmenden unserer Gruppe noch zusammensitzen und den Tag ausklingen lassen können. Die Privatquartiere werden, nach Möglichkeit, in der Nähe der Quartierschule liegen.

Bitte beachten Sie bei den Privatquartieren: unsere Busse fahren zur Quartierschule! Von dort fahren Sie selbstständig mit Bussen und Bahn zu Ihrem Quartier. Der Kirchentag bemüht sich, Privatquartiere in der Nähe der Quartierschule zu finden. Es kann aber auch anders sein. Der Einzugsbereich für Privatquartiere kann groß werden! Am Sonntag starten unsere Busse wieder an der Quartierschule. D.h.: Sie fahren selbstständig von ihrem Privatquartier am Sonntag zur Schule und steigen dort zu. Ein Zusteigen an einem anderem Ort ist nicht möglich.

Wie melde ich mich an?

Erkundigen sie sich bitte zuerst bei Ihrer Kirchengemeinde. In der Regel können sie sich dort anmelden. Dort erhalten sie ein Anmeldeformular und später ihre Materialien. Sie können sich auch direkt über den Synodalbeauftragen  anmelden: Kay Sendelbach: Email: ksendelbach@web.de, fon: 0671 / 29 85 861. Bitte melden Sie sich nicht direkt beim Büro des Kirchentages in Berlin an!  Dann sind sie nicht bei der Gemeinschaftsfahrt angemeldet. Wenn sie sich zur Gemeinschaftsfahrt anmelden, können sie mit unseren Bussen mit fahren und sind alle in der selben Quartierschule untergebracht.

Wann und wie erhalte ich mein Material? Wann muss ich bezahlen?

Der Anmeldeschluß ist der 19. Februar 2017. Wenn sie sich über Ihre Kirchengemeinde angemeldet haben, so zahlen sie entweder direkt bei der Kirchengemeinde oder sie erhalten eine entsprechende Rechnung vom Kirchenkreis.

Das Material für den Kirchentag (Programm, Stadtplan, Fahrausweis, Liederbuch) wird voraussichtlich im Mai vom Büro des Kirchentages verschickt werden. Sie erhalten umgehend Bescheid, wenn das Material da ist und wo sie es abholen können. In der Regel erhalten sie Ihr Material über die Gemeinde, in der sie sich angemeldet haben

Ich kann nicht mitfahren. Kann die Fahrt storniert werden?

Bitte entscheiden sie bis zum 19. Februar 2017 ob sie mitfahren oder nicht. Änderungen danach sind mit einem gewissen organisatorischen Aufwand verbunden. Natürlich können sie danach ihre Reise stornieren. Die Dauerkarten für die Teilnahme am Kirchentag, sowie die Übernachtungskosten können ohne Kosten storniert werden. Bei der Busfahrt versuchen wir Ihren Platz anderwertig zu besetzten. Sofern dies nicht möglich ist, sind die Kosten für ihren Busplatz von ihnen zu tragen.

Verpflegung auf dem Kirchentag: Wo Essen?

Morgens erhalten sie in der Quartierschule oder in ihrem Privatquartier ein Frühstück. Tagsüber und Abends verpflegen sie sich selbst. Der Kirchentag bietet eine Vielzahl von Verpflegungsständen unterschiedlicher Preislagen an.

Wie bewege ich mich auf dem Kirchentag? – ÖPNV

Die Dauerkarte für den Kirchentag beinhaltet einen Fahrausweis für den Öffentlichen Nahverkehr in Berlin und das Umland, in dem sich die Quartiere befinden.

Bildungsurlaub

In Rheinland-Pfalz ist der Kirchentag in der Regel als Bildungsurlaub anerkannt. Die genaue Anerkennungsziffer wird noch bekannt gegeben. Bitte wenden Sie sich bei Bedarf direkt an die Synodalbeauftragten (siehe unten).

Gibt es Gemeinschaftsaktionen des Kirchenkreises auf dem Kirchentag?

Nein. Die Erfahrung zeigt, dass derartige Aktionen sehr schwer auf dem Kirchentag zu organisieren sind. Alleine zu vereinbarten Treffpunkten zu gelangen ist manchmal nicht einfach … Nutzen sie das Frühstück und das Nachtcafe in der Quartierschule, um sich in kleinen Gruppen zu organisieren.

Weitere Fragen?

Gerne stehen Ihnen die Synodalbeauftragten für den Kirchentag mit Rat und Tat zur Seite:

Kay Sendelbach, ksendelbach@web.de, fon: 0671 / 29 85 861

Sabine Götzinger, sabine_goetzinger@freenet.de, fon: 0671 / 36 35 8

Kirner Familienkirche

„Von der Freiheit der Kinder Gottes“ ist das Thema bei der Kirner Familienkirche, die am Sonntag, den 18. September um 11 Uhr im evangelischen Gemeindezentrum gefeiert wird.

Im Gottesdienst für Jung und Alt wird ein Kind getauft.

Im Anschluss an den Gottesdienst sind alle herzlich zum Mittagessen eingeladen.

„Kommt und feiert alle mit!“

Herzlich Willkommen

Evangelische Kirchengemeinde in Kirn

Wie wir uns verstehen

Wir sind eine Gemeinde,

die dem Evangelium

von Jesus Christus vertraut,

wo Glaube wachsen kann

und in der sich Menschen

gegenseitig anvertrauen können.

 

Wir wollen Gastfreundschaft leben,

die sich am Vorbild Jesu orientiert.

 

Wir akzeptieren uns

in unserer Verschiedenheit.

 

Wir begegnen uns untereinander

und vertrauen auf Begegnung mit Gott.